German Gender Index: Eine Messlatte für den Erfolg von Gender Diversity in der Führung

Schon lange bin ich der Ansicht, dass Firmen, in denen Frauen mindestens 40 Prozent der Führungskräfte stellen – und zwar bis in die oberste Etage –, einfach erfolgreicher arbeiten. Daher freut es mich besonders, dass die Börse Hannover unlängst eine spezielle Messlatte für deutsche Aktien kreiert hat: den „German Gender Index“. Dieser Index enthält die Titel von 50 deutschen Firmen, die sich um eine ausgewogenere Geschlechtermischung im Vorstand und Aufsichtsrat bemühen. Dieser Index schnitt zuletzt besser ab als der DAX.


Dass ein steigender Frauenanteil in Führungspositionen den Firmen und den Aktienkursen nutzt, zeigt auch eine Studie des Analyseinstituts der Bank Credit Suisse: Demnach lieferten Unternehmen mit einer höheren Frauenquote in der Führung, ihren Aktionären einen höheren jährlichen Wertgewinn. Das sollte doch Grund genug sein, mehr Frauen in Spitzenpositionen einzusetzen. Bisher ist lediglich etwa jede zehnte Führungskraft im Topmanagement weiblich.


DIESEN ARTIKEL TEILEN

Dieser Blog wurde von Ruth Steinert im September 2015 veröffentlicht.
Dieser Blog wurde von Ruth Steinert im September 2015 veröffentlicht.

Kontaktdaten

Ruth Steinert - Finanzexpertin

ANSCHRIFT

Marianne-Plehn-Straße 18

81825 München

REGULÄRE GESCHÄFTSZEITEN

Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr

FESTNETZ

+49 (0)89 - 68 05 08 38

HANDY

+49 (0)170  - 34 53 805

FAX

+49 (0)89 - 68 05 08 39

MAIL 

office@ruthsteinert.de

Social Media

Ruth Steinert auf Twitter

Ruth Steinert auf Xing

Ruth Steinert auf Facebook

Die Finanzthemen jeden Monat kostenfrei als Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Ihre persönlichen Daten einsehen

Ihr geschützter Online-Account öffnet sich in einem zweiten Browser!