Vermögenssicherung im Pflegefall

In Deutschland zählen 3 Millionen Menschen zu den Pflegefällen. Tendenz steigend! Die Kosten für die Pflege können zu einer finanziellen Belastung für die Pflegefälle und deren Kinder werden. Ein Heimplatz mit stationärer Pflege kostet bis zu 3.500 Euro. Reicht die Rente der Eltern und die Zuzahlung der Pflegeversicherung nicht für die Kosten aus, dann werden die Kinder zur Kasse gebeten und müssen Geld aus ihrem Vermögen zusteuern. 

Wer dafür nicht das eigene Vermögen oder das seiner Eltern aufbrauchen kann oder möchte, sollte daher über eine private Absicherung der Pflege nachdenken. Denn es kann günstiger sein, den Beitrag für die Eltern zu übernehmen, als das eigene Vermögen aufzubrauchen.

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Dieser Blog wurde von Ruth Steinert im September 2015 veröffentlicht.
Dieser Blog wurde von Ruth Steinert im September 2015 veröffentlicht.

Kontaktdaten

Ruth Steinert - Finanzexpertin

ANSCHRIFT

Marianne-Plehn-Straße 18

81825 München

REGULÄRE GESCHÄFTSZEITEN

Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr

FESTNETZ

+49 (0)89 - 68 05 08 38

HANDY

+49 (0)170  - 34 53 805

FAX

+49 (0)89 - 68 05 08 39

MAIL 

office@ruthsteinert.de

Social Media

Ruth Steinert auf Twitter

Ruth Steinert auf Xing

Ruth Steinert auf Facebook

Die Finanzthemen jeden Monat kostenfrei als Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Ihre persönlichen Daten einsehen

Ihr geschützter Online-Account öffnet sich in einem zweiten Browser!