So bringen Sie Ihr Geld durch turbulente Börsen-Zeiten

Derzeit geht es an der Börse ziemlich hektisch zu. Das verunsichert viele Anleger und sie fragen sich, wie sie ihr investiertes Geld schützen können. Mit einem ruhigen Kopf und einer guten Anlagestrategie gelingt das ganz leicht.

Gründe für das unruhige Marktgeschehen gibt es genug: Der Handelskrieg zwischen den USA und China drückt genauso auf die Stimmung wie die politischen und konjunkturellen Spannungen weltweit, die FED hält an den Zinserhöhungen fest und im Mittleren Osten kracht es gewaltig. Nachdem die Börse in den vergangenen neun Jahren konstant nach oben ging, sorgen all diese Unsicherheiten für mehr Schwankungen an den Börsenmärkten. Diese Unsicherheiten übertragen sich auf die Anleger, die während diesem Börsenaufschwung mit Aktien von großen, börsennotierten Konzernen kaum etwas falsch machen konnten. Nach den jüngsten Kursverlusten ist diese Euphorie jedoch verflogen.

 

Der beste Weg, diesen Schwankungen zu entkommen, ist die Diversifikation. Dabei verteilt man sein Kapital systematisch auf unterschiedliche Aktien, Branchen und Anlageregionen. Auf diese Weise entgehen Sie dem ständigen Auf und Ab der Börse uns müssen sich nicht ständig über Zukunftsprognosen informieren, die sowieso sehr vage sind. Sie können sich entspannt zurücklehnen, denn diese Streuung minimiert das Anlagerisiko ohne die zu erwartende Rendite zu vermindern. Wenn eine Brache oder Region schwächelt, profitieren die anderen. So findet ständig ein Ausgleich statt. 

 

Entspannte Anlagemöglichkeiten bieten die sogenannten ETFs (Exchange Traded Funds). Die börsengehandelten Indexfonds bilden Indizes wie den deutschen Dax oder den US-Index S&P 500 ab. Am besten wählt man EFTFs, die den globalen Aktienmarkt abbilden. Alternativ können Sie sich auch solide Unternehmen mit hoher Eigenkapitalquote, Innovationen und wenig zyklischen Geschäftsmodellen ins Depot legen.

 

Stop-Loss-Limits sichern hohe Kursverluste ab

Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie Stop-Loss-Limits setzen. So sichern Sie einzelne Titel vor größeren Kursverlusten ab. Fällt die Aktie unter einen bestimmten Wert, wird sie automatisch verkauft. Das hilft dabei, die emotionale Bindung an die Aktie zu umgehen. Denn häufig lassen Anleger ihre Aktien trotz fallender Kurse im Depot, weil sie hoffen, dass sie wieder steigt.

 

Wer es ganz ruhig mag, setzt gerade in turbulenten Börsenzeiten auf das wertstabile Gold: entweder physisch im (Bank-)Tresor oder als börsengehandeltes Finanzprodukt. Dafür bieten sich ETCs (Exchange Traded Commodities) an oder Zertifikate, deren Kurse an die Goldperformance gekoppelt sind. Wie gut das funktioniert, zeigt die Kursentwicklung seit Jahresanfang: Die Papiere stiegen um 2,5 %.

 

Egal für was Sie sich entscheiden, bleiben Sie gelassen. Für eine ruhige und sichere Strategie sollten Sie sich Zeit nehmen. Treffen Sie eine fundierte Anlageentscheidung, folgen Sie Ihrem Plan und lassen Sie sich nicht davon abbringen, auch wenn die Turbulenzen auf den Märkten zunehmen. 

 

Download
So bringen Sie Ihr Geld durch turbulente Börsen-Zeiten
RS-Newsletter Mai 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.3 KB

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Dieser Newsletter wurde von Ruth Steinert im April 2018 geschrieben und im Mai 2018 veröffentlicht.
Dieser Newsletter wurde von Ruth Steinert im April 2018 geschrieben und im Mai 2018 veröffentlicht.

Kontaktdaten

Ruth Steinert - Finanzexpertin

ANSCHRIFT

Marianne-Plehn-Straße 18

81825 München

REGULÄRE GESCHÄFTSZEITEN

Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr

FESTNETZ

+49 (0)89 - 68 05 08 38

HANDY

+49 (0)170  - 34 53 805

FAX

+49 (0)89 - 68 05 08 39

MAIL 

office@ruthsteinert.de

Social Media

Ruth Steinert auf Twitter

Ruth Steinert auf Xing

Ruth Steinert auf Facebook

Die Finanzthemen jeden Monat kostenfrei als Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Ihre persönlichen Daten einsehen

Ihr geschützter Online-Account öffnet sich in einem zweiten Browser!